Lockerung der Sperrung des Vereinsgeländes

Schaut euch doch einfach mal um ... Aufgrund der aktuell herrschenden Pandemie mussten demnächst geplante Aktionen leider abgesagt werden. Weitere Informationen finden Sie unter "Umgang mit dem Coronavirus".

Nach einem Gespräch mit Herr Künsken vom Ordnungsamt Dorsten hat sich folgende Regelung für Bootsvereine in Dorsten herausgestellt:

Die Bootshäuser dürfen als sg. Bootsgarage, als Lagerstätten für die Boote jederzeit betreten werden. Auch Wartungsarbeiten (an Booten, Gebäuden, Grünflächen, etc.) jeglicher Art sind zulässig, solange die Pandemieregeln, für jedermann sichtbar, eingehalten werden. Für den Bootssport wird das konkretisiert. "Strukturierte und organisierte Veranstaltungen vom Bootshaus aus sind verboten, die Benutzung durch Einzelpersonen oder durch ein Paddelpaar erlaubt. Wichtig! Auch Bußgelder werden durch die Ordnungsbehörden nur erhoben, wenn bei groben Verstößen kein Rechtfertigungsgrund besteht. Soll heißen: die Durchführung des Maifestes wäre verboten, bei Verbotsmißachtung bußgeldbewehrt. Die Benutzung des Bootshauses durch Einzelne nicht. Mit dieser Aussage wäre eine Sperrung somit hinfällig, eine Benutzung durch die Vereinsmitglieder, so wie in den letzten Wochen praktiziert, legitim.
Back to Top